Alpines Abenteuer im Allgäu – auch für kleine Leute!

Eine Wanderung auf den Besler und seinen Nachbarn, den Beslerkopf, ist nichts für schwache Nerven. Aber gerade für ambitionierte Kraxelmeister ist der kleine Klettersteig kurz unterhalb des Gipfels ideales Übungsgelände. Und wer sich den vertikalen Zustieg nicht zutraut, der weicht einfach auf den – nicht minder schönen – Wanderweg aus. Ein Abenteuer für die ganze Familie!

Der Besler ist vom Riedbergpass aus innerhalb von knapp zwei Stunden erreichbar und bietet Abwechslung pur. Zunächst geht es auf breiten Forstwegen bis zur Alpe Schönberg, anschließend über schöne Bergpfade bis hin zum Gipfelaufbau. Das Panorama von hier ist schon einmalig – haben wir aber erst den kleinen Klettersteig überwunden* und den Gipfel erklommen, bietet sich ein wunderbarer Ausblick. Hier oben gibt es einige Gämsen – also Augen auf!

Wenn wir uns satt gesehen haben haben, vollenden wir auf dem Rückweg die Runde um den Gipfel und können in der Schönberg-Alpe eine gemütliche Brotzeit genießen und Tiere wie Rinder, Kühe, Haflinger und deren Fohlen beobachten, bevor es anschließend wieder nach Hause geht.

Übrigens: Wer Ende September unterwegs ist, kann mit etwas Glück den „Viehscheid“ (oder dessen Vorbereitungen) miterleben: Die Tiere werden aufwändig geschmückt und anschließend ins Tal getrieben – ein echtes Spektakel!

 

Die Tour ist im neuen ADAC Kinderwanderführer Allgäu ausgiebig beschrieben. Das Buch hier ansehen: ADAC Wanderführer Wandern mit Kindern Allgäu

*Für den Klettersteig sollte trotz seiner wenigen Höhenmeter unbedingt ein Seil oder ein Klettersteigset mitgenommen werden!

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Freunde?schliessen
oeffnen