Knackig hinauf zur Printschenhütte

Aussichtsreiche Familientour vom Markbachjoch zur Kasalm

August 25, 2021 Kommentare (0) Ausflugsziele, Tipps für Kids, Touren für Familien

Eine Runde um den Schatzberg in der Wildschönau

Eine Runde um den Schatzberg. Hoch über der Wildschönau ist die SchatzbergGipfelrunde eine schöne Nachmittagsunternehmung für Familien. Man ist knapp zwei Stunden unterwegs und hat mit größeren Kindern sowohl Bergerlebnis also auch schöne Ausblicke als auch ein bisschen Wasser – und natürlich die standesgemäße Einkehr!

Das erste Mal stand Papa da droben an der Bergstation der Schatzbergbahn schon vor nunmehr knapp 35 Jahren – beim Skikurs! Diesmal wollten wir uns mal umschauen, wie es im Skijuwel Alpbachtal Wildschönau im Sommer ausschaut. Eine kleine, schöne Wanderung auf der Schatzberg-Gipfelrunde war die Belohnung für die Auffahrt!

 

Das Angenehme gleich vorab: Wer in der Wildschönau nächtigt, der fährt mit den Bergbahnen im Sommer umsonst. Also reißt die Bergfahrt mit der Schatzbergbahn schon mal keine Löcher in die Urlaubskasse – und sie ist dank der modernen 8-er-Gondelbahnen auch eine echt angenehme und kurzweilige Sache. Naja, Papa war damals mit dem seinerzeit nagelneuen Vorgängerbähnlein unterwegs – und natürlich muss sich Timmi all die Skikursgeschichten von dereinst zwischen Mittel- und Bergstation anhören…

Oben stellen wir fest, dass das Wetter durchaus irischen Charakter hat. Wir stehen knapp unter der Wolkendecke und erhaschen nur manchen Blick in die Ferne, wenn’s kurz aufreißt und der Blick auf die imposante Bergwelt rund um die Wildschönau aufreißt. Also machen wir das, was man machen sollte, man zum Wandern geht. Wir hatschen los. Schnell sind die ersten Höhenmeter gemacht, wir passieren eine Kuhweide und eine Kuhherde – und wir gewinnen schnell Höhe bis zum Gipfelkreuz des Schatzbergs auf 1903 m Seehhöhe. Wir sind im Skigebiet unterwegs, von Osten kommt die Hahnkopfbahn daher und gen Westen zweigt die Verbindungsbahn ins Alpbachtal ab. Doch wir streben dem Gipfelkreuz zu, wo wir neben einigen bunten Grasmatten auch einen imposanten Tiefblick ins Alpbachtal genießen.

Der Pause ist genug, wir wandern weiter. Vorbei an der Einkehr „Gipfö-Hit“ folgen wir dem Gipfelweg bis hinüber zum Hahnkopf, wo wir nochmal einen 360-Grad-Rundblick in die Berge der Wildschönau und des Alpbachtals genießen. Heute eher den Nahblick, so dass wir uns eher in Irland denn in den österreichischen Hochalpen wähnen. Nun lassen wir den zweiten Berg der Gipfeltour hinter uns und laufen weiter bergab zum Gipfelsee, den wir natürlich umrunden, ehe wir nach einer Rast wieder zum Ausgangspunkt wandern. Wir folgen ab der Gernalm einfach dem Wanderpfad und sind nach einer guten halben Stunde wieder zurück an der Schatzbergalm, wo jetzt natürlich eine ausgiebige Einkehr ansteht! Im Außenbereich können die Kinder sich ausgiebig im Spielplatz austoben und die Ziegen im Kleintierzoo beschnuppern…

Fazit: Wunderbar aussichtsreiche Kurz-Wanderung, die in knackiger Folge richtig viel zu bieten hat!

Tipp: Mit der Wildschönau Card, die ihr in den Übernachtungsbetrieben der Wildschönau im Sommer erhaltet, fahrt ihr kostenlos mit der Bergbahn – und mit dem Bus zum Ausgangsort an der Schatzbergbahn in Auffach!

 

Anzeige:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.