Ganz einfach hinauf zum zweitgrößten Wasserfall Tirols: Stuibenfall in...

Von wegen Steinzeit: Das Ötzidorf ist aktuell – ein...

August 11, 2020 Kommentare (0) Ausflugsziele, Tipps für Kids

Besuch bei den Greifvögeln in Umhausen im Ötztal

Der Besuch im Greifvogelpark Umhausen war so cool, dass wir ihn gleich zweimal gemacht haben. Im Greifvogelpark direkt neben dem Ötzi-Dorf haben wir Steinadler, Schneeeule & Co. fliegen sehen – und waren beeindruckt, was die Kolkraben alles drauf haben!

Bei unserer Ankunft im Ötztal haben wir uns die Ötztal-Card besorgt und erstmal im zugehörigen Büchlein mit allen  kostenlos enthaltenen Attraktionen geblättert. Schnell war uns klar, dass wir nicht nur Bergbahnfahrten nutzen und die Bergwelt erleben wollen, sondern auch die Welt der Museen im Ötztal war uns wichtig. Also fiel die Wahl auf einen Besuch im Naturparkhaus Ötztal und das Areal der „Urkraft Umhausen“ – mit dem Stuibenfall, dem Ötzidorf und dem Greifvogelpark. Letzterer zog die Jungs mit seiner Flugshow derart in seinen Bann, dass wir gleich zweimal dort waren :-)!

Wichtig: Die Flugshows finden täglich (bei nicht komplett regnerischem) Wetter statt – und zwar um halb zwölf und halb drei! Teilt euch also euren Besuch im Ötzi-Dorf oder am Stuibenfall oder Badesee so ein, dass ihr etwa eine halbe Stunde vorher am Greifvogelpark seid! Ein Besuch des Geländes ist nur dann richtig spannend, wenn wirklich auch geflogen wird! Auf etwa 5.000 Quadratmetern erstreckt sich der Park, es leben dort rund 30 Tiere aus 15 verschiedenen Greifvogelarten – und auch zwei Singvögel, die Kolkraben Bonny und Clyde, wohnen hier. Die Arena inmitten der Volièren fasst 300 Sitzplätze, die an besucherstarken Tagen schon auch mal annhähernd gefüllt sind. Ein Mini-Lehrpfad zur Geschichte der Falknerei und der Falknerei-Shop, in dem Timmi eine Schneeeule und Jonas einen Falken erstehen, vervollständigen das Angebot des Greifvogelparks, der übrigens auch mit Kinderwagen gut zu erreichen und begehen ist.

Die Show zeigt in einer kurzweiligen Dreiviertelstunde, was man alles zur Beizjagd und zur Falknerei wissen sollte. Wir machen Bekanntschaft mit einem Rotmilan, der mit seiner Spannweite beeindruckt, einem Falken, der mächtig Speed macht, einem Geier, der tieffliegt, einer Schneeeule, die Eisbären verjagen kann und einem Steinadler, der statt auf der Faust des Falkners auf dessen Kopf landet (vermutlich nicht ganz beabsichtigt…).
Wir sehen Segelflüge, die elegant sind, Sturzflüge, die waghalsig ausschauen – und rasante Jagdflüge mit hoher Geschwindigkeit. Und zwei Kolkraben, die alles Essbare im Zuschauerraum aufspüren und erobern wollen. Dazu gibt’s interessante und spannende Infos zur Zucht der Umhausener Tiere, zur Falknerei an sich und Anekdoten aus dem Alltag im Greifvogelpark während der Vorführung, so dass es weder Groß noch Klein langweilig wird. Übrigens: Die Falknerei wurde unlängst zum Unesco Kulturerbe erklärt, Infos zur Geschichte geben einige Schautafeln in einem kleinen Lehrpfad im Greifvogelpark.

Info: Urkraft Umhausen

Mit dem Titel Urkraft Umhausen sind die touristischen Highlights StuibenfallGreifvogelpark, das Ötzi-Dorf und der Naturbadesee in Umhausen zusammengefasst. Die Urkraft sollen Besucher bei jedem Schritt, den man in die wunderschöne und abwechslungsreiche Natur setzt, spüren.

 

Anzeige:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.