Warum sind im Allgäu die Kids „kuhl“? Kinder kostenlos im Urlaub

Ist ja gut, dass wir schon im Allgäu wohnen – weil es gibt da nämlich eine Aktion der Ferienregionen Alpsee-Grünten, Bad Hindelang und der Hörnerdörfer, die dafür sorgt, dass Kinder kostenlos in Urlaub fahren. „KUHle Kids“ heißt das Programm – es wird jährlich aufgelegt und beschert Kindern und jungen Jugendlichen freie Übernachtung und freien Eintritt in vielen Freizeiteinrichtungen der Region.

Aktiven und erlebnisreichen Familienurlaub versprechen die Organisatoren von „KUHle Kids“ ihren jungen und erwachsenen Gästen. Kinder und Jugendliche bis 13 Jahren kommen in den Genuss von Freifahrten bei vielen Bergbahnen, dürfen kostenlos in viele Bäder und Museen. Und auch viele Ausflugsziele wie der Alpenwildpark Obermaiselstein, das Burgberger Tierparadies oder die Starzlachklamm in Sonthofen-Winkel stehen den „Kuhlen Kids“ ohne Eintrittsgeld offen. In insgesamt 55 teilnehmenden Restaurants und Berghütten gilt: Nur die Eltern zahlen, die Kinder bekommen einen kostenlosen Kinderteller!

Wer sich weiter informieren will, findet hier die Infos. Im Detail könnt Ihr Euch hier auch zu den Angeboten in den teilnehmenden Regionen informieren:

Hörnerdörfer
Bad Hindelang
Alpsee-Grünten
Die „Risiken und Nebenwirkungen“ von „KUHle Kids“ sind schnell erzählt. Der Pass ist gültig zu bestimmten Zeiten im Frühjahr und Frühsommer sowie im Herbst und bei jeder Inanspruchnahme müssen die Eltern (wahlweise auch zwei anders „konfigurierte“ Erwachsene) als Vollzahler dabei sein. Coole Aktion also, die „KUHlen Kids“. Aber wir wohnen ja schon hier…

Hier noch die Infos: www.kuhle-kids.de

 

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Freunde?schliessen
oeffnen