Zu Elefant, Löwe & Co. in den Tierpark Hellabrunn

Freizeittipps für Familien rund um Rettenberg

Mai 19, 2015 Kommentare (0) Ausflugsziele, Tipps für Kids

Das Ravensburger Spieleland in vollen acht Stunden

Wer einen Tag lang im Freizeitpark ist, der braucht teils eine bessere Kondition und Konstitution als beim Wandern. Wir waren am Vatertag volle acht Stunden im Ravensburger Spieleland – und haben einen prallvollen Tag mit vielen coolen Kinderattraktionen erlebt – von der Sommerrodelbahn übers Rafting bis hin zum Tretbootfahren.

Und zum Free Fall, bei dem Papa wahrlich allen Mut zusammenkratzen musste. Eine der großen Attraktionen im Ravensburger Spieleland ist der „Maus“-Free Fall – mit „Dino-Höhe“, also zwölf Metern. Aber zunächst der Reihe nach. Früh aufstehen, schnell die eineinviertel Stunden Autofahrt hinunter nach Meckenbeuren, Parkplatz suchen und Punkt 10 bei Öffnung hinein in den Freizeitpark. Den „grünen“ Bereich mit Streichelzoo und dem Thema Bauernhof heben wir uns für den Schluss auf und landen gleich beim Minibaggerfahren mit Fix und Foxi – herrlich! Weiter geht’s zu Professor Knox Turbobooten und zum Raketenblitz, einer Sommerrodelbahn, die mit elektrischem Antrieb ebenerdig unterwegs ist. Anschließend ins Entdeckerland, wo das Alpin Rafting ein absolutes Muss ist, ebenso anschließend die Überquerung des Strudels über den fast 40 Meter langen Seiltunnel in der „Reka-Alpenschlucht“. Auch der große Rutschenturm muss natürlich ausgiebig inspiziert werden. Der Aussichtsturm verschafft uns einen Überblick über das gesamte Spieleland, ehe mit Käpt’n Blaubärs Wunderland die Wasserthemen folgen – gut, dass es inzwischen richtig vorsommerlich geworden ist und die Abkühlung in „Hein Blöds Waschanlage“ guttut! Wir fahren Tretboot, mit den „Gummikuttern“ und machen eine ausgiebige Pause im 1500 Quadratmeter großen Wasserwald.

Am Freifallturm „Hier kommt die Maus“ haben wir die Möglichkeit, einen Abstecher in die neue „Maus und Elefant Erlebniswelt“ zu machen – mit Balance- und Kletterparcours und dem Maus-Kino.

Inzwischen ist es später Nachmittag im Spieleland geworden – wir gönnen uns noch einen ausgiebigen Besuch in der „grünen Oase“ und fahren natürlich nochmal zum Abschluss mit der allerletzten Bimmelbahn durch das Gelände. Und stellen fest, dass Timmi in seinem Kindersitz bereits auf dem Parkplatz in einen tiefen, traumlosen Schlaf gefallen ist.

Das Wandern-mit-Familie-Fazit: für Familien ist das Ravensburger Spieleland immer wieder erlebenswerter Erlebnispark, sympathische Stationen mit sympathischen Mitarbeitern. Gechilltes Bummeln bei auch an besucherstarken Feiertagen gut zu ertragenden Wartezeiten an den Attraktionen, die wirklich solche sind!

Weitere Informationen findet Ihr unter www.spieleland.de!

…und hier unseren Rundgang durchs Gelände:

Anzeige:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.