Griff in die Klamottenkiste – Was ist Quechua?

Alpsee unter dem Motto spaziergehen-mit-familie.de

April 2, 2014 Comments (1) Insidertipps, Tipps für Kids

Mit dem Gummibärchen-Express ins Gunzesrieder Tal

Cool ist, wenn man schöne Wanderungen gleich vor der Haustüre hat. Wir waren am Wochenende in Gunzesried und haben rückwarts die herrliche Tour durch den Halder Tobel gemacht. Und weil wir den Ausflug schön umweltfreundlich gestalten wollten und die Jungs so gerne mit Zug und Bus unterwegs sind, haben wir letzteren auch genutzt – genauer gesagt: den von uns so genannten „Gummibärchen-Express“ ins Gunzesrieder Tal.

Im "Gummibärchen-Express" nach Gunzesried: Jonas, Timmi und Raphael singen...Der Gummibärchen-Express fährt nur sonntags und ist ein ÖPNV-Angebot, das immer wieder auf der Kippe steht. Werktags und samstags sind meist „große“ Busse unterwegs, am Sonntag besteht aber leider nur ein dünnes Busangebot, das – man muss es leider sagen – leider auch nur spärlich genutzt wird. Bei unseren bisherigen sieben Fahrten waren wir jeweils die einzigen Gäste (haben es aber bei einer Fahrt geschafft, mit sechs Fahrgästen den Kleinbus annähernd zu füllen!).

Nun leben wir hier im Allgäu ja zwar nicht auf der Insel der ÖPNV-Glückseligkeit, aber das Angebot mit Zug und Bus im Oberen Illertal zwischen Kempten, Immenstadt und Oberstdorf kann sich wirklich sehen lassen. Auch in die Urlaubsorte des Ostrachtals und der Hörnergruppe gibt es regelmäßige Busverbindungen mit passablen Fahrzeiten von Sonthofen und Oberstdorf aus. Das Gunzesrieder Tal bei uns gleich vor der Haustür liegt da eher ein bisschen im touristischen Windschatten, was uns aber manchmal grad recht ist, ist hier doch nicht ganz so viel los wie anderswo…
Aber es fahren wenige Busse nach Gunzesried. Umso schöner ist es, wenn die eher wenigen Fahrten umso mehr Spaß machen. Dieser Blogpost ist nicht mehr und nicht weniger als ein Dankeschön an den netten Busfahrer von Grünten-Reisen, der am Sonntag nicht selber in die Berge geht sondern die Leute in die Berge fährt, stets bester Laune ist, für die Kids jede Menge Kindersitze und beim Aussteigen Gummibärchen dabei hat und neulich auch noch Lieder mit uns gesungen hat. Wir sind kürzlich sogar einmal von Blaichach über Gunzesried nach Säge gefahren und wieder zurück nach Gunzesried – einfach weil’s so Spaß gemacht hat! Hier nochmal der feierliche Appell: Diese Sonntagslinie ist touristisch Goldes wert, sie ist ein wichtiger Beitrag in Sachen ÖPNV und Naturschutz, sie macht beim Mitfahren richtig Freude und soll bittebitte nicht eingestellt werden!

Und hier noch paar Links zum Thema:

Blaichacher Wandertipps mit dem Bus

Allgemeine Infos und Fahrpläne

 

Anzeige:

One Response to Mit dem Gummibärchen-Express ins Gunzesrieder Tal

  1. Peter sagt:

    Ein guter Tipp! Danke für die vielen interessanten Beiträge.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.