Wanderung auf Mallorca: Von Banyalbufar zum Port des Canonge

Die Wandern-mit-Familie-Zeit-Faustregel

September 28, 2010 Comments (4) Tipps für Kids, Touren für Familien

Ausflug zum Hexenwasser am Fuße der Hohen Salve (Tirol)

Gondelbahn Söll - Hochsöll mit Hexenbesen

Gondelbahn Söll – Hochsöll mit Hexenbesen

Ja, meine Frau plagte mich schon lange damit, dass wir endlich mal gemeinsam nach Söll fahren sollten, zum sogenannten „Hexenwasser“. Sie hatte von Freundinnen davon gehört und zeigte mir schon öfter den Werbefolder. Auch die Internetseite hatten wir bereits gemeinsam angeschaut.

Ich dachte: Das Hexenwasser ist mal wieder so eine Kinderbelustigung, bei der man das Geld aus der Hosentasche gezogen bekommt. Falsch gedacht.

[mappress mapid=“5″] Vergangenen Samstag hatten sie mich dann soweit, meine liebe Frau und meine zwei Kinder. Von Rosenheim ist es ja nicht allzuweit über Kufstein bis zum Wilden Kaiser, oder besser gesagt etwas südlich davon, denn die Hohe Salve ist ja kein Gipfel des Wilden Kaisers, oder?

Erfrischendes Bergquellwasser vom Brunnen

Erfrischendes Bergquellwasser vom Brunnen

Tolles Bergwetter hatten wir erwischt für unseren Ausflug nach Tirol. Mit der Gondelbahn fuhren wir von der Talstation in Söll inklusive einem Hexenbessen, welcher in der Skihalterung steckte, nach Hochsöll, was auf halber Strecke zur Hohen Salve liegt. Und dann waren wir auch schon da am Hexenwasser.

Die Kinder sprangen sofort los. „Gut, dass meine Frau Wechselklamotten eingepackt hat“, dachte ich mir, denn wie der Name „Hexenwasser“ schon sagt, gehts hier nicht nur um Hexerei, sondern auch um viel viel Wasser. Und das an mehr als 60 Stationen (Staubecken, Wasserrinnen und Was

serpumpen, Matschbecken und Holzstegen

). Auch einen 450m langen, sehr abwechslungsreichen Barfußweg begingen wir, all das ohne Quengelei.

Spaß für Groß und Klein - die unzähligen Wasserrinnen, in denen man das Wasser stauen kann

Spaß für Groß und Klein – die unzähligen Wasserrinnen, in denen man das Wasser stauen kann

Ganz im Gegenteil: unsere Kinder waren den ganzen Tag hellauf begeistert von den vielen Wasserspielen.

Wir, und damit schließe ich mich ausdrücklich mit ein, verbrachten einen tollen Tag im Hexenwasser, der übrigens nicht teuer war. Das Essen hatten wir in unseren Rucksäcken mitgenommen. So zahlten lediglich wir beiden Erwachsene für die Berg- und Talfahrt 11,50 Euro und unser Ältester (5) kostete 6 Euro. Für all das, was man geboten bekommt in Hochsöll ein wahrlich fairer Preis.

Ein Genuss: das Bauernhof-Eis nahe der Hochsöll-Station

Ein Genuss: das Bauernhof-Eis nahe der Hochsöll-Station

Wir werden im nächsten Jahr sicherlich wieder einen Ausflug zum Hexenwasser unternehmen.

Vielleicht schaffen wir es dann schon, mit unseren Kindern hoch und wieder ins Tal zurück nach Söll zu wandern (ca. 500 Höhenmeter).

Tipp: Das Eis beim Bergbauern probieren, einfach traumhaft gut und nicht vergleichbar mit einem aus der Eisdiele.
zp8497586rq
Anzeige:

4 Responses to Ausflug zum Hexenwasser am Fuße der Hohen Salve (Tirol)

  1. Peter Mahler sagt:

    Wir waren da auch kürzlich. Ich kann das wirklich bestätigen, das Hexenwasser ist gigantisch, auch für uns Erwachsene. Wie man auf Euren Bildern sehen kann, war das Wetter bisschen bewölkt. Wir waren bei strahlendem Sonnenschein im Hochsommer dort – das war ideal. Da sind die Kindern nur so im Wasser rumgesprungen! Echt empfehlenswert!

    Gruß. Peter

  2. Das gesamte Hexenwasser Team möchte sich für den netten Kommentar und den tollen Bericht über das Hexenwasser bedanken!
    Wir freuen uns, dass es Ihnen und Ihrer Familie gefallen hat und wünschen Ihnen & Ihrer Familie alles Gute!

    Liebe Grüße
    Tamara

  3. Das Erste, was jedem auffällt, der in dieses Gebiet einreist, ist die Farbenpracht dieser Gegend. Die grüne Farbe der umliegenden Wälder in allen Tönen und Halbtönen streichelt das Auge und wirkt entspannend auf die Seele. Die schneebedeckten Bergspitzen sehen unheimlich malerisch aus am blauen Himmel. Die Wintersportanlagen sind bestens präpariert. Die Skischulen im Chiemgau bieten ein tolles Animationsprogramm für Kinder. An vielen Orten gibt es einen Schneeschuhverleih, damit der Winterspaß durch nichts getrübt wird. Ein prickelndes Erlebnis einer etwas anderen Art ist das dreistündige abendliche Wandern im Schein der Stirnlampen, das in Inzell angeboten wird.

    Bad Reichenhall, Inzell, Ruhpolding, Reit im Winkl, das Achental oder auch der Chiemsee selbst eignen sich gut als Ausgangspunkte, um in diese Landschaft einzutauchen. Jeder dieser Orte ist entweder über die Autobahn München-Salzburg oder mit der Intercitybahnlinie, die praktischerweise fast das ganze Gebiet durchquert, oder auch über die Deutsche Alpenstraße B305 von Lindau zum Königsee sehr gut zu erreichen.

  4. Das ist ein super Bericht übers Wandern mit Familie! Hat mir gut gefallen, vielleicht sollten wir kooperieren? Haben auch Familien als Interessierte auf der Webseite. Würde mich freuen!