Wanderung durch München: FC Bayern und der Baby-Eisbär im Tierpark Hellabrunn

Wandern, FC Bayern München und der neue Baby-Eisbär im Tierpark Hellabrunn an einem Tag? Wir haben eine schöne Stadtwanderung durch Münchens Süden unternommen und dabei das Trainingsgelände des Rekordmeisters und den Münchner Zoo erlebt.
Ferien und frühlingshafte Temperaturen: Es war klar, dass wir da die Wandersaison eröffnen müssen. Also ein Ausflug nach München. Timmi wollte den neuen Eisbärennachwuchs im Tierpark Hellabrunn bestaunen, davon hatte er beim Projekt „Zeitung in der Schule“ erfahren und wollte sich das weiße Wollknäuel nun mal live ansehen. Jonas hat, angestachelt von Papas Erzählung vom Bayern-Trainingsgelände, keine Ruhe mehr gegeben, bis er einen Ausflug zum Bayern-Training versprochen bekommen hat. Papa freute sich mal wieder auf eine Fahrt mit dem Allgäu-Express und der Münchner Straßenbahn. Und Mama – tja, die fügte sich in ihr Schicksal und fuhr mit…

So stehen wir also am Wettersteinplatz. Einige hundert Meter südlich und schon ist das Bayern-Trainingsgelände erreicht. Heute ist richtig viel Trubel hier, denn es ist heute ein öffentliches Training angesetzt. Bestimmt 800 Fans stehen rings um den Platz. Für einen europäischen Spitzenclub ist es nicht selbstverständlich, dass überhaupt Zuschauer zum Training zugelassen sind. Auf der Termine-Website des FC Bayern werden hier die Trainingstermine bekanntgegeben, oft auch erst kurzfristig. Meistens finden diese öffentlichen Trainingseinheiten direkt nach einem Punktspiel statt und sind eher eine gemäßigte Kickstunde denn ein vollwertiges Training. Man will sich halt nicht in die Karten schauen lassen… Auch, dass die Stars des Vorabends geschont werden, ist für viele Besucher ein bisschen schade, aber immerhin stehen Thomas Müller, Douglas Costa, Philipp Lahm, Jerome Boateng, Kingsley Coman und Joshua Kimmich sowie die Torhüter Tom Starke und Sven Ulreich auf dem Platz. Manch Bundesligaclub würde sich angesichts einer solchen Star-Dichte glücklich schätzen.

Richtig ins Schwitzen kommt während der lockeren Stunde von elf bis zwölf Uhr nur Bernie, das Bayern-Maskottchen, das eifrig Autogramme verteilt und für Fotowünsche zur Verfügung steht. Klar, dass wir anschließend noch im Fanshop ein halbes Vermögen… naja, in Wirklichkeit hat sich Jonas für den Einkauf im Zoo-Shop entschieden 🙂

Zu den Fußball-Löwen 

Weiter geht’s durch Giesings Höhen hinüber zum Trainingsplatz der „Sechzger“. Der Skandalclub zeigt sich von der sympatischen Seite, Zuschauerzahl unter 10, die Jungs haben gerade Feierabend und begrüßen die Trainingskibitze persönlich… So gegensätzlich ist die schillernde Welt des Fußballs! Wir schauen jetzt, dass wir hinüber zum Zoo kommen – schließlich will Timmi noch den neuen Eisbären sehen. Ein Stück durch das Wäldlein hoch über dem Auer Mühlbach, dann den Fußweg steil hinunter, und schon stehen wir mitten im Zoo. Den Zoo-Ausflug haben wir Euch ausführlich schon hier beschrieben. Wir haben es heute ein bisschen eilig und beschränken uns auf größeres Getier: Gorillas, Löwe, Eisbär, Nashorn, Tiger sind heute angesagt. Star der Woche ist der neue Baby-Eisbär, für den gleich drei Security-Mitarbeiter abgestellt wurden. Herrlich, wie das weiße Wollknäuel durch den Außenbereich des Eisbärengeheges tollt… Ein Besuch bei Nemo im Aquarium und im Streichelzoo gehört für die Jungs natürlich auch dazu, ebenso wie der abschließende Einkauf im Zoo-Shop (Mini-Eisbär und Stoff-Frosch)…

Und weil wir ja mit der U-Bahn gestartet waren, passieren wir noch die Isarbrücke und fahren ab der Station Thalkirchen wieder zurück in Richtung Sendlinger Tor und Hauptbahnhof. Bei der Heimfahrt im Allgäu Express sind die Eltern plitschplatt und die Jungs topfit. Nichts besonderes heute, oder? 😉

Eine Antwort
  1. OG

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Freunde?schliessen
oeffnen