Oberjoch, Hotzenberg und Alpsteigtobel im Winter

Eine Runde um den Schatzberg in der Wildschönau

Juli 21, 2021 Kommentare (0) Ausflugsziele, Tipps für Kids, Touren für Familien

Knackig hinauf zur Printschenhütte

Diese Tour führt vom Gunzesrieder Tal hinauf zur Printschenhütte – mit herrlichen Rundblicken auf die Allgäuer Hochalpen und in den Grasgehrenkessel.

Der Parkplatz Ostertal liegt auf ca. 900 m Seehöhe und ist zumindest bis 9.30 Uhr noch so belegt, dass man grad so ein Platzerl fürs Auto findet. Auf der Anfahrt fahrt ihr nach Gunzesried – und dann nach der „Hohen Brücke“ links bergan.

Vom Parkplatz laufen wir entlang des Ostertalbachs bis zur Gräfenalpe. Dort geht es links und aufwärts und aufi und aufi… bis zur Printschenhütte (1461 m). Gut eineinhalb Stunden dauert es bis hierher. Vor der Hütte am Wegweiser rechts laufen wir weiter zum Sattel zwischen Dreifahnenkopf und Grauenstein (1640 m) – und oben weiter oben weiter zum Riedberger Horn (1787 m), das wir nach knapp 3 h erreichen.

Waren wir bisher fast alleine unterwegs, herrscht am Gipfel doch reger Betrieb , da von der anderen Seite, ab dem Parkplatz Grasgehren, der Aufstieg kurz und einfach ist.

Abwärts geht es die ersten Meter auf der gleichen Strecke zurück und dann auf dem Grat in Richtung Ochsenkopf / Haus Schwaben. Nach ca. 45 min. folgt die Abzweigung Haus Schwaben 20 min, oder Ochsenkopf 50 min bzw. Weiherkopf 1:15 Std. Unsere Route führt nach links „Ostertal-Parkplatz 1:45 Std“. Der Weg zieht sich vorbei an der Printschenhütte bis zum Aufstiegsweg. Hier geht’s dann zurück wie gekommen.

Beeindruckend war das saftige Grün und die breit gefächerte Blumen und Farnwelt. Die Kühe hier oben sind bestens mit Wasser, Pflanzen und Blumen, Platz, Auslauf (und aktuell ganz viel Matsch…) versorgt. Der Älpler von der Printschenhütte hat sein Reich toll im Griff. Alles sieht perfekt aus. Ein Lob für die tägliche, bestimmt nicht einfache , Arbeit.

Schee wars…

Anzeige:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.