Neues Hobby für Papa? Wandern auf Tourenski…

Wie Skischul-Pinguin Bobo in die Alpen kam – Interview

Dezember 20, 2015 Comments (9) Ausrüstung, Rumpelkammer

So reinigt Ihr Eure Trinkflaschen richtig

Kann auch Spaß machen: Flaschenreinigung für Fortgeschrittene...Sooooo, jetzt, da uns der Frühwinter so mirnixdirnix ereilt hat, wollen wir uns mal schön wettergeschützt ein bisschen ins wandern-mit-familie.de-Experimentierlabor begeben. Heute auf dem Testplan: Wir reinigen eine Trinkflasche so, dass sie anschließend sauber ist und auch nicht mehr müffelt – weder nach der letzten gammeligen Apfelsaftschorle noch nach dem kleinen bisschen Eigengeruch, den gerade die schön leichten Kunststoffflaschen mal annehmen.

Wer kennt es nicht? Abends spät vom Ausflug heimgekommen und die Apfelschorle bleibt neben dem Kindersitz, unter dem Autositz, hinterm Kissen oder im Kinderwagen tagelang liegen. Aus der Schorle ist ein übelriechender Bouillon geworden, erste Schimmelflocken zeigen sich in der Trinkflasche… Wenn Ihr also die Hauptregel „Plastikflaschen immer gleich nach Gebrauch reinigen“ nicht beherzigt habt und eine Generalreinigung notwendig ist, bei der die gute, alte Spülmaschine nicht mehr hilft, dann helfen folgende Hausmittel:

Alle beweglichen Teile abbauen und spüüüüülen!1. Mechanik: Erstmal das Mundstück so weit wie möglich auseinanderbauen, hier ist eine böse Schmodderquelle. Schimmel ensteht dort, wo Feuchtigkeit entsteht – gerade in den Ritzen am Mundstück. Nur so könnt Ihr sichergehen, dass die Reinigungsaktion auch wirklich Sinn macht und Ihr alle Stellen erreicht.

2. Handarbeit: Reinigt erstmal die Plastikflasche und den Verschluss gründlich in Eurem Spülbecken. Wer eine Flaschenbürste besitzt, solte auch diese anwenden, um auch wirklich in alle Rillen und Ecken zu kommen. Wer keine Flaschenbürste hat: kaufen! Kleiner Tipp noch: Einige Reiskörner als Reibemittel in die Flasche geben, bisschen Wasser dazu geben, kräftig schütteln und schon wird die Flasche „porentief“ nachgereinigt!

3. Chemie: Als Reinigungsmittel nehmt Ihr einfach Euer ganz normales Spülmittel oder Flaschenreinigungsmittel.

Wenn nix mehr hilft, hilft Backpulver - oder Opas Gebissreiniger!4. Verfärbungen: Oft nehmen gerade durchsichtige Flaschen Verfärbungen an (Spaghettisoße schafft ein zartes Rosa!) – ein Problem, das eher ästetischer als hygienischer Natur ist. Die Abhilfe liegt bei Opa im Badschrank: Holt Euch dort eine Gebissreinigertablette und legt die Hälfte davon in die Flasche und gebt lauwarmes Wasser dazu. Halbe Stunde warten – und die Flasche kräftig ausspülen. Sie sollte nun deutlich besser ausschauen und ist bedenkenlos wieder zu verwenden. Ähnliche Wirkung schreibt man dem Backpulver zu: Nehmt je nach Flaschengröße 1-3 Löffel voll Backpulver, füllt mit warmem Wasser auf und lasst das Gebräu einwirken. 30 Minuten später sollte sich auch hier bereits eine deutliche Besserung zeigen…

Wir kochen einen Backpulver-Bouillon und warten eine Nacht lang...5. Gerüche: Oft nehmen Plastikflaschen, die oft in der Spülmaschine stehen, einen Eigengeruch an. Diesen könnt ihr ebenfalls vermindern, wenn Ihr Backpulver und Wasser in die Flasche gebt. Macht die Flasche aber nicht ganz voll. Da Schaum entsteht, droht sonst ein bisschen Sauerei. Verschluss drauf, nur leicht verschließen und über Nacht im Spülbecken stehen lassen. Tags darauf kippt ihr das Gemisch aus und spült die Flasche gut durch. Riecht’s noch? Wenn nein: alles richtig gemacht. Wenn nein: Nochmal bürsten und schrubben und nochmal über nacht einweichen – aber diesmal mit der anderen Hälfte von Opas Gebissreiniger!

...und schon schauen die Flaschen wieder tiptop aus!Letztens: Trocknen: Stellt die Flasche falschherum auf ein Geschirrtuch und lasst das Wasser rauslaufen.

Gesagt, getan? Nun hat die Flasche ihr neues, sauberes Leben – und in wenigen Tagen fangen wir wieder bei 1. an :-)

Die von uns verwendeten Trinkflaschen findet Ihr übrigens hier! Diese Tipps gelten übrigens allesamt nur für Kunststoffflaschen. Wie man Aluflaschen reinigt, erklären wir Euch demnächst hier auch noch :-)

Anzeige:

9 Responses to So reinigt Ihr Eure Trinkflaschen richtig

  1. Stefan Bremer sagt:

    Das mit dem Backpulver hab ich jetzt ausprobiert, das klappt ja wirklich!!! Danke für den Tipp!

  2. Stefan Bremer sagt:

    Das mit dem Backpulver hab ich jetzt mal ausprobiert, das klappt ja wirklich!!! Danke für den Tipp an Euch!

  3. Dennis Baer sagt:

    Also – ich hab jetzt Euren Tipp ausprobiert – aber dummerweise krieg ich den Eigengeruch der Plastikflaschen nicht weg… Habt Ihr noch einen Ratschlag für mich?

  4. Thilo sagt:

    Kukident Tabletten helfen immer – aber danach gut spülen :-) Grüßle Thilo

  5. Dennis Baer sagt:

    Danke, ich probier das jetzt mal aus und werde berichten!

  6. Vanessa sagt:

    Hey,
    schöne Tipps. Ich hätte da noch einen Tipp den man ausprobieren sollte:
    Versucht es mal mit groben Salz oder trockenen Reis.
    Der wird hier in diesem Artikel beschriebene –
    10 Tipps wie man eine Trinkflasche reinigtt

    Einfach 3-4 Esslöffel in die Flasche füllen, Deckel drauf und gut schütteln wie einen Cocktail =) Anschließen bisschen Wasser rein und das ganze nochmal kräftig schütteln. Anschließend mit heißem Wasser und ggf. etwas Spüle ausspülen. Ablagerungen werden durch die Reibung entfernt.

  7. Thomas sagt:

    Der Tipp mit dem Backpulver ist toll. Eigentlich voll logisch. Nur vergisst mann oft die alten Hausmittel gerne. Nun bin ich wieder im bilde. Danke

    LG Thomas

  8. Dominique sagt:

    Hallo,
    danke für die Tipps! Gerade das mit dem Backpulver funktioniert 1A hab ich soeben ausprobiert, habe inzwischen aber auch recht viele Glasflaschen bei denen das Problem so gut wie gar nicht auftritt. Welche Falschen könnt ihr mir denn empfehlen?
    LG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.