Mit Mama und Papa zum Stadtrundgang nach München

Herzlich Willkommen bei wandern-mit-familie.de!

Juli 15, 2010 Comments (4) Touren für Familien

Wanderung zur Käser-Alm, Samerberg

Wanderung mit Kindern zur Käser-Alm

Wanderung mit Kindern zur Käser-Alm

Vergangenes Wochenende haben wir mit unseren beiden Söhnen eine Wanderung zur Käser-Alm unternommen. Den Tipp haben wir von einem guten Bekannten bekommen, der oft in der » Hochtalregion Samerberg zum Wandern geht (Autobahn A8 Richtung Salzburg, Ausfahrt Achenmühle, dann der Beschilderung folgen). Ich muss wirklich sagen, es ist sagenhaft schön da oben, eine Landschaft wie aus dem Bilderbuch, wirklich so, wie man sich Oberbayern vorstellt: kleine Dörfer, liebliche Kirchen und gemütliche Wirtschaften eingebettet in einer samtweichen Hügellandschaft.

In der Nähe der Mittelstation der » Hochries-Seilbahn (Gemeindeteil Grainbach) gibt es eine schöne urige Alm mit Spielplatz, die Käser-Alm. Dort wollten wir hin und mit dem Sessel-Lift abends wieder zurück, als Belohnung sozusagen.

Vom Parkplatz der Talstation sind wir gut gelaunt losgezogen. Ich betone das gleich mal, weil die Kinder ohne Murren brav mitgemacht haben. Der Weg ist abwechslungsreich, zuerst geht’s ein Stück durch den Wald, dann über blühende Wiesen mit viel Kuhglockengeläut schön gemütlich nach oben. Der Weg ist übrigens befestigt, also für einen sportlichen Ausflug mit Kinderwagen bestens geeignet.
Wir haben uns viel Zeit gelassen, immer mal wieder eine Pause für die Kinder eingelegt. Für Stephan, 5 Jahre und Marcel, 7 Jahre war die knapp 1- stündige Wanderung (etwa 200 Höhenmeter) überhaupt kein Problem. Immer wieder machten wir Rast und genossen den wunderbaren Ausblick auf die Bergwelt. Günther, mein Mann hat bereits Löcher im Bauch angesichts der vielen Fragen, die ihm unsere Kids gestellt haben.

Herrlich, so eine Alm! Oben angekommen, gab´s zum Radler eine feines Brotzeit-Brettl mit Schinken, Käse undWurst. Selbst die anspruchsvollen Herren Söhne haben auf die obligatorischen Pommes verzichtet und sich heißhungrig auf den hausgemachten Kaiserschmarrn gestürzt.

Wirklich, wir fühlten uns wie im Heimatfilm: Nette gesellige Menschen, die uns das „du“ anboten“, Pferde auf der Koppel und im Hintergrund eine friedlich nach oben schwebende Seilbahn. Marcel und Stephan inmitten spielender Kinder, die fröhlich und ausgelassen den Spielplatz in Beschlag nahmen. Ganz ehrlich, was will man mehr?

Die Zeit auf der Käser-Alm ist viel zu schnell vergangen, meinetwegen hätten wir noch länger bleiben könnnen. Gegen 17 Uhr ging´s dann zurück zur Mittelstation (ca. 5 Minuten Gehzeit) und mit dem Sessellift der Hochriesbahn in gut 10 Minuten wieder nach unten zur Talstation im Samerberger Ortsteil Grainbach.
Das nächste Mal werden wir auch wieder zu Fuß bis zur Mittelstation gehen. Mit der Kabinenbahn der Hochriesbahn möchten wir dann unbedingt einmal ganz hinauf zum Hochries-Gipfel 1.569m. Dort oben auf dem Gipfel soll man ja einen fantastischen Rundum-Ausblick bis zu den Zentralalpen haben. Die Kinder jedenfalls drängen schon, wann es das nächste Mal zum Samerberg geht.
Vielleicht ja auch einmal im Winter. Man kannvon der Mittelstation nämlich in einem Stück bis ins Tal rodeln.

Anzeige:

4 Responses to Wanderung zur Käser-Alm, Samerberg

  1. Frank sagt:

    Toller Wandertipp!! Als naturverbundener Rosenheimer ist man natürlich öfter am Samerberg und an unserem Rosenheimer Hausberg, der Hochries unterwegs. Und die Tour zur Käseralm ist zu jeder Jahreszeit immer wieder schön, mit oder ohne Familie.
    Von mir gibt’s deshalb 5 Sterne!!

  2. Tatjana Eberl sagt:

    Hey cool! Da waren wir im vergangenen Jahr im Urlaub, am schönen Samerberg. Kann ich jedem empfehlen, der Oberbayern so erleben möchte, wie man es sich vorstellt: Alpen, Kühe, Bauernhöfe, Lederhosen, Dirndl, Biergärten und Blasmusik. So isst es dort!! Wir fanden es dort nur genial…

    Den Ausflug zur Käseralm hatten auch wir unternommen. Genau die richtige Tour für nicht so wandererprobte Kinder!!

    Und noch ein Wort zu dieser Seite: Einfach toll!! Ich werde hier sicher öfter reinschauen und durchstöbern!!
    Viele Grüße aus dem hohen Norden (Bremen)
    Tati

  3. Brenta sagt:

    Ich habe ihre Webseite über google gefunden. ich finde ihren blogeintrag interessant…

  4. Renate sagt:

    Wir lieben die Käseralm. Immer wenn wir Besuch vom Niederrhein erhalten, geht es dann auf die Käseralm. Mal mit dem Sessellift, mal zu Fuß. Dort oben gibt es dann eine zünftige Brotzeit und man fühlt sich gleich gut aufgehoben. Ein immer freundliches Personal gibt einem das Gefühl willkommen zu sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.