Eine Runde um die Hörnerbahn in Bolsterlang

Juli 18, 2022 Kommentare (0) Rumpelkammer

3 Wanderwege durch die Lüneburger Heide

Ideen für die Wanderung mit Kindern: Eine ausgiebige Wanderung verspricht Spaß für die ganze Familie. Familienwanderungen stellen eine tolle Freizeitaktivität dar, wodurch nicht nur der familiäre Zusammenhalt gestärkt wird. Vielmehr ist es das gemeinsame Entdecken der Natur, was eine Wanderung mit der Familie so besonders macht. In Deutschland gibt es zahlreiche Wanderstrecken, die sich sowohl für Groß als auch für Klein anbieten. Drei abenteuerreiche Routen führen etwa durch die Lüneburger Heide. Traumhafte Naturlandschaften, frei lebende Tiere sowie spannende Entdeckungen lassen jedes Kinderherz höher schlagen.

Die richtige Vorbereitung für die Wanderung in der Lüneburger Heide

Zu Beginn jeder Wanderung, ob kurz oder lang, sollte ein besonderes Augenmerk auf die Vorbereitung gelegt werden. Eine gründliche Vorbereitung ist das A und O. Sie ist aufgrund dessen so wichtig, da es auf jeder Wanderung zu unvorhersehbaren Überraschungen kommen kann. Speziell mit Kindern kann es schnell mal etwas hektisch werden. Da ist es keine Seltenheit, dass die ein oder andere Verletzung auftritt. Oder auch in den warmen Sommermonaten kann es vereinzelt, zu unschönen Begegnungen mit Wespen oder Mücken kommen. Ein solcher Stich ist nicht nur unangenehm, er kann auch die ganze Wanderung zunichtemachen. Aufgrund dessen sollte jeder Wanderrucksack über eine Reiseapotheke für Babys und Kleinkinder verfügen. Pflaster und Verbandsmaterial für kleinere Schrammen oder Verletzungen sowie kühlende und schmerzlindernde Gels helfen dabei, dass die Wanderung nicht abgebrochen werden muss. Mit einer gut ausgestatteten Reiseapotheke, zu günstigen Preisen, bleibt die Freude und der Spaß im Vordergrund, auch wenn es einmal zu unvorhersehbaren Zwischenfällen kommt.

1. Der Waldgeschichtspfad am Museumsdorf Hösseringen

Der Waldgeschichtspfad erstreckt sich über eine Länge von rund 3,2 Kilometern und findet seinen Startpunkt am Museumsdorf Hösseringen. Kinder erfahren von Marundes Wildschwein „Sudl“ spannende Waldgeschichten über die Lüneburger Heide. Gleichzeitig kann die Wanderung auch mit einem Museumsbesuch kombiniert werden. Da es sich hierbei um eine relativ kurze Wanderstrecke handelt und sie keine starke Steigung aufweist, eignet sie sich auch für kleinere Kinder oder Babys mit Kinderwagen.

2. Der Märchenwanderweg in Jesteburg

„Der Trickser“, wie der Märchenwanderweg Jesteburg auch genannt wird, ist ein besonders beliebter Wanderweg. Er ist ebenfalls wie der Waldgeschichtspfad Schooten 3,2 Kilometer lang, sodass er sich auch für kleinere Kinder eignet. 15 interaktive Stationen führen hierbei durch den Kleckerwald, vorbei an Fischteichen und mitten hindurch durch den geheimnisvollen Mischwald. Besonders toll ist zudem die Geschichte über den Trickser. Diese Geschichte haben sich einst Kinder ausgedacht. Sie besagt, dass der Trickser dafür verantwortlich ist, dass der Zauberstab zerstört wurde. Als Folge ist ein Streit zwischen Kobolden, Elfen und Zwergen entbrannt. Einst lebten sie friedlich zusammen und Streitigkeiten waren ihnen fern.

3. Für Entdecker: Der Fluss-Wald-Erlebnispfad

Auf einer abwechslungsreichen Familienwanderung dürfen natürlich auch Gewässer nicht fehlen. Hier empfiehlt sich der Fluss-Wald-Erlebnispfad Südheide. Er kann auf zwei verschiedenen Routen erkundet werden, wobei die eine Strecke 3,6 Kilometer und die andere Strecke 8,8 Kilometer lang ist. Als Familie begegnet man, mit etwas Glück, den fleißigen Waldarbeitern. Und wer möchte, kann mit ihnen herausfinden, wie tief das Wasser ist und wie schnell es durch den Fluss-Wald-Erlebnispfad fließt. Für eine Wanderung im Winter eignet sich dieser Wanderweg jedoch nicht, denn das Wasser ist meist zu diesem Zeitpunkt gefroren.

 

Anzeige:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.