Auf dem Musikweg in Bad Hindelang

Musikalisch sind wir auf dem Musikweg in Bad Hindelang unterwegs. Wir laufen entlang einer Route, die Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums Sonthofen kindgerecht als Spaziergang aufbereitet haben: mit musikalischen Aktions-Stationen und viel Natur und (ganz wichtig) gaaanz viel Wasser entlang der Route.

 

Wir starten am Kurhaus in Bad Hindelang (Parken nebenan am Busbahnhof!) und laufen in Richtung Süden, wo wir am Hirschbachwäldchen unweit der Minigolfanlage sogleich auf die erste Tafel des Musikwanderwegs stoßen. Wir verraten Euch hier natürlich nicht, worums bei den Tafeln geht – jedoch erwartet Euch Einiges an Information und Spielmöglichkeit rund ums Thema Musik und Heimat. So kann man auch gleich bei der Weggabelung den Unterschied zwischen Schellen und Glocken… – aber wir wollten ja nix verraten! Wir passieren die Ostrach am Bergwacht-Gebäude auf der überdachten Brücke und stoßen zugleich auf das Wasserrad, das sommers wie winters zum Pritscheln einlädt. Weiter geht’s auf dem Waldweg bis hin zum Drachenspielplatz, bei dem wir eine größere Rast einlegen können, während sich die Kids bei der Seilbahn oder beim Klettern austoben können. Durch Bad Oberdorf laufen wir hindurch, um am Schanzpark das Trachtenpärle zum Fotografieren antreffen: Macht ein Bild von Euch im Trachtengewand! Auf dem Barfußpfad ist natürlich Ehrensache, dass wir die Schuhe ausziehen (aber nur im Sommer), ehe der Abenteuerspielplatz im Hirschbachwäldchen einen würdigen Abschluss der Tour bildet.

Mindestens genauso spannend wie die musikalischen Spielstationen: Wir sind immer entlang von Wasser unterwegs! Ob am Gebirgsfluss Ostrach, den verschiedenen Mühlbächen parallel oder so manchem Rinnsal nebenbei – es können Steinmanderln gebaut werden, Staudämme errichtet, Wettrennen mit Holzstöcken veranstaltet werden. Langeweilefaktor: 0,00!

Eine Antwort
  1. Uli

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Freunde?schliessen
oeffnen