Auf dem Waldspielplatz am Königssträßle zwischen Wertach und Kranzegg

Ein Tag im Sea Life in Konstanz

Juli 2, 2014 Kommentare (0) Ausflugsziele, Tipps für Kids, Touren für Familien

Der Burmiwasser-Erlebnisweg an der Kanzelwandbahn

Wenn die ersten richtig heißen Tage des Sommers kommen, dann juckt auch immer wieder mal ein Ausflug ans Wasser. Wir waren diesmal – höchst spektakulär angereist mit der Kanzelwandbahn – auf dem Höhenzug zwischen Oberallgäu und Kleinwalsertal unterwegs und haben den Burmiwasser-Erlebnisweg genauer inspiziert.

Gleich an der Bergstation plätschert’s auch schon. Das Burmiwasser leitet uns auch schon akustisch bergab entlang des Bachlaufs – wobei natürlich ein kurzer Stopover an der Bergstation der Zwerenalpe-Sesselbahn, wo im Sommer ein Spielplatz aufgebaut wird, nicht fehlen darf. Und dann geht’s auch schon los mit Mühlrädern, Wasserpritscheln, Staudämmen, Schleusen und was es nicht sonst noch alles gibt, das es braucht, um kleine Jungs und Mädels nass werden zu lassen. Also unbedingt Ersatzklamotten einpacken – und wenn’s drunten im Tal über 30 Grad hat, kann man obendroben auch mal mit Badehose panschen… Das Wasser übrigens ist recht wohltuend temperiert und gar nicht so gebirgsbachglitzeneiskalt! Kleiner Hinweis darauf, dass der Bachlauf halt doch ein Fake ist und das Wasser im Kreislauf immer wieder die 70 Meter hochgepumpt wird.

Wir brauchen sagenhafte eindreiviertel Stunden für immerhin 700 Meter Wegstrecke und 70 Höhenmeter bergab. Ist einfach zuviel zu erleben an dem Erlebnisweg, vor allem, wenn es darum geht, an den Holzschleusen durch geschicktes Agieren wahre Monsterwellen zu erzeugen. Am Schluss des Weges treffen wir auf einen Speichersee (Betreten und Baden verboten!) und haben Zeit für ein Picknick. Nun geht der Papa weiter steil die Serpentinen bergan, um über den Gratweg wieder zur Bergstation zu gelangen. Mama und die Kids samt Großeltern machen den gleichen Weg wieder rückwärts (und es dauert „nur“ noch eine Stunde!).

Zum Abschluss gibt’s statt der sonst gewohnten Käsbrote auf der Alpe diesmal eine Runde Pommes für die Kids und Apfelstrudel für die Erwachsenen – das Panoramarestaurant an der Kanzelwand-Bergstation hat seinen Namen wahrlich verdient!

Anzeige:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.